Datenschutzerklärung

Der Schutz und die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten ist für uns ein zentrales Anliegen.

Wir, die abakus Consulting GmbH verpflichten uns, beim Betrieb unserer Vergabeplattform die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen der DSGVO, des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes, zu beachten.

1.     Grundsätzliche Angaben zur Datenverarbeitung

Personenbezogene Daten erheben wir nur, soweit dies aus technischen Gründen oder aus Gründen der Vertragserfüllung, -abwicklung bzw. Abrechnung notwendig ist. Alle Daten, die Sie im Rahmen der Nutzung der Vergabeplattform der abakus Consulting GmbH übermitteln, werden vertraulich behandelt. Wir stellen Ihre Daten grundsätzlich nicht Anderen zur Nutzung zur Verfügung, es sei denn, Sie haben hierzu Ihre Einwilligung erklärt oder wir sind zur Preisgabe dieser Daten aufgrund von behördlichen oder gerichtlichen Anordnungen verpflichtet bzw. dies ist zur Durchführung Ihres Nutzungsverhältnisses erforderlich. Die Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer persönlichen Daten erfolgt ausschließlich nach Maßgabe der nachfolgenden Datenschutzerklärung.

Allgemeine Informationen

Verantwortliche Stelle

Verantwortlicher für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist

abakus Consulting GmbH

Geschäftsführer: Dipl.-Ing. Wolfgang Kölble

Friedhofstraße 20

88212 Ravensburg

Sofern Sie der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer Daten durch uns nach Maßgabe dieser Datenschutzbestimmungen insgesamt oder für einzelne Maßnahmen widersprechen wollen, können Sie Ihren Widerspruch an den Verantwortlichen richten.

Sie können diese Datenschutzerklärung jederzeit speichern und ausdrucken.

3.     Ihre Rechte

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

·        Recht auf Auskunft

·        Recht auf Berichtigung oder Löschung

·        Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

·        Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung

·        Recht auf Datenübertragbarkeit

 

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren: Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Königsstr.10 a, 70182 Stuttgart,. http://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de

4.     Datenverarbeitung auf dieser Internetseite

Wenn Sie auf unsere Website zugreifen, werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst.

Wir erheben und speichern automatisch in unserem Server Log Files Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt. Dies sind:

• Browsertyp/ -version

• verwendetes Betriebssystem

• Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite)

• Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse)

• Uhrzeit der Serveranfrage

 

Hierbei handelt es sich ausschließlich um Informationen, welche keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen erfolgt nicht.

 

Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an. Sie werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet:

 

1. Sicherstellung eines problemlosen Verbindungsaufbaus der Website,

2. Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer Website,

3. Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie

4. zu weiteren administrativen Zwecken.

 

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten basiert auf unserem berechtigten Interesse aus den vorgenannten Zwecken zur Datenerhebung. Wir verwenden Ihre Daten nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Empfänger der Daten sind nur die verantwortliche Stelle und ggf. Auftragsverarbeiter.

5.     Registrierung und Nutzung dieser Website

Zur Nutzung der Funktion „Unterlagen hochladen“ können Sie sich optional auf unserer Website vorübergehend registrieren um eine Bestätigungs- E-Mail zu erhalten. Die bei der optional erfolgten Registrierung angegebene E-Mail – Adresse wird mit Beendigung des jeweiligen Verfahrens auf dieser Plattform aus unserem System gelöscht.

Die Verarbeitung der angegebenen Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Wir speichern die bei der Registrierung erfassten Daten für den Zeitraum der Dauer des VergabeverfahrensDiese Daten werden gelöscht, sollten Sie Ihre Registrierung aufheben. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Daten Teil eines digitalen Vergabeverfahrensprozesses sind und vergaberechtlichen Vorgaben zur Nachvollziehbarkeit und entsprechenden Dokumentationspflichten unterliegen. Das bedeutet, dass zum Beispiel Daten aus Bewerbungen, Angeboten, Verfahrensteilnahmen von uns erst mit Verfahrensabschluss gelöscht werden und bis dahin der Beweissicherung bei etwaigen Rügeverfahren dienen.

6.     SSL-Verschlüsselung

Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über HTTPS.